Kostenlose Internet-Hotspots an zehn Standorten

Volksbank RheinAhrEifel übernimmt die Kosten für kostenloses WLAN in Mayen

Kostenlose Internet-Hotspots an zehn Standorten

In naher Zukunft können Bürger*innen und Touristen durch Internet-Hotspots in der Innenstadt und an den Sportstätten kostenlos im Internet surfen. Möglich gemacht hat dies ein Angebot der Volksbank RheinAhrEifel, die zusammen mit dem Unternehmen mySpot marketing GmbH an die Stadtverwaltung herangetreten ist. Ziel war es, den Bürgern und Besuchern der Stadt ein kostenfreies, sicheres und stabiles WLAN zur Verfügung zu stellen. Die gesamten Kosten für dieses Projekt übernimmt die Volksbank. Im Gegenzug ist sie dazu berechtigt, Werbung beim Anmelden in ihr WLAN vorzuschalten. Der Stadt selber entstehen keine Kosten.

„Wir möchten uns ausdrücklich bei der Volksbank RheinAhrEifel bedanken, ohne deren Initiative und Engagement dieses Projekt nicht realisiert worden wäre. Mit dem neuen, kostenlosen WLAN erhöhen wir die Aufenthaltsqualität in unserer Stadt und schaffen gleichzeitig einen Mehrwert für alle Gastronomen und Einzelhändler“, freut sich Christina Wolff von der Wirtschaftsförderung der Stadt Mayen über die Förderung durch die Volksbank RheinAhrEifel. Die kostenlose Nutzung des WLANs wird an verschiedenen Stationen in der Innenstadt sowie im Nettebad und im Nettetalstadion möglich sein.

„Ich bin froh, dass wir dank der Unterstützung der Volksbank ein leistungsfähigeres Internet anbieten können. Das ist wieder ein Stück mehr Attraktivität für unsere schöne Innenstadt, freut sich Oberbürgermeister Dirk Meid.

Pressemitteilung der Stadt Mayen

Foto: Peter Seydel

Datum: 25.01.2023
Rubrik: Mayen / Vordereifel
Das könnte Sie auch interessieren