Toter Häftling: Fremdverschulden ausgeschlossen

Nach Obduktion

Toter Häftling: Fremdverschulden ausgeschlossen

Nachdem in der Justizvollzugsanstalt Koblenz am vergangenen Sonntag ein Häftling tot aufgefunden wurde, hat die Obduktion nun keine Anzeichen auf ein Fremdverschulden ergeben. Die Staatsanwaltschaft gehe davon aus, dass sich der Mann das Leben genommen hat. Es habe zwar keine Hinweise auf Suizidabsichten des Mannes gegeben, trotzdem würden keine Ermittlungen gegen Dritte geführt werden. In der vergangenen Woche hatte vor dem Landgericht Koblenz der Prozess gegen ihn begonnen. Ihm wurde sexueller schwerer Missbrauch von unter 14-Jährigen in insgesamt 23 Fällen vorgeworfen worden.

 

Datum: 16.01.2022
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Ahrtal: das Leben im Tiny House

Sendung vom 21.01.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Koblenz: die Koveb zum Busstreik

Sendung vom 21.01.2022

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 21.01.2022

Sendung vom 21.01.2022