Ex-Landrat Pföhler am 8. Juli im Flut-Untersuchungsausschuss

Geplanter Plenartag entfällt für die Sitzung

Ex-Landrat Pföhler am 8. Juli im Flut-Untersuchungsausschuss

Mainz (dpa) - Der Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe des rheinland-pfälzischen Landtags hat den früheren Landrat des Kreises Ahrweiler, Jürgen Pföhler (CDU), am 8. Juli als Zeugen geladen. Der geplante dritte Plenartag werde für diese Sitzung entfallen, kündigte der Ausschussvorsitzende Martin Haller (SPD) am Freitag in Mainz vor Beginn des öffentlichen Teils der 16. Sitzung an. Im Kreis Ahrweiler waren bei der verheerenden Sturzflut Mitte Juli 134 Menschen ums Leben gekommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Pföhler und den ehrenamtlichen Brand- und Katastrophenschutzinspekteur des Kreises. Ein weiterer Mensch starb im Kreis Bitburg-Prüm. Der Untersuchungsausschuss will aufklären, wie es zu der Katastrophe nach dem starken Regen kam.

Datum: 06.05.2022
Rubrik: Politik
Das könnte Sie auch interessieren