Rettungsdienste befürworten Impfpflicht

Mehr Sicherheit für Patienten

Rettungsdienste befürworten Impfpflicht

Rettungsdienste befürworten Impfpflicht

Nach eigenen Angaben begrüßen Koblenzer Kliniken und Rettungsdienste die ab März 2022 geltende einrichtungsbezogene Impfpflicht für Beschäftigte in Kliniken und Pflegeheimen. Laut Volker Grabe, Geschäftsführer des DRK-Mittelrhein, würde die Impfpflicht den Patienten und Mitarbeitern mehr Sicherheit geben. Bisher seien bereits rund 95 Prozent der Mitarbeitenden im Rettungs- und Pflegedienst beim DRK-Mittelrhein geimpft. Grabe hoffe, dass bis März alle geimpft seien. Pläne, falls sich nicht jeder im Rettungsdienst impfen lassen wolle, gebe es allerdings noch nicht.

Datum: 21.12.2021
Rubrik: Corona
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Nikolausüberraschung in der Grundschule Wallersheim

Sendung vom 06.12.2022

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 06.12.2022

Sendung vom 06.12.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Zeitreise mit dem Kowelenzer Original Manfred Gniffke

Sendung vom 06.12.2022