LIVE TV App
PlayPause

Mit Stipendien gegen den Hausärztemangel

news image

10 Jahre Dienst auf dem Land

Zwei Medizinstudentinnen sind jetzt in den Genuss des neuen Stipendiums gekommen, die der Landkreis Altenkirchen vergibt. Damit soll dem Hausärztemangel im Kreis entgegengearbeitet werden. Mit der Annahme des Stipendiums haben sich die beiden Studentinnen verpflichtet nach der abgeschlossenen Ausbildung zehn Jahre als Hausärztinnen im Kreis zu arbeiten. Des Weiteren werden beide ihre Facharztausbildung im Kreis Altenkirchen oder einem Nachbarkreis absolvieren. Fürs erste erhalten die Beiden 700 Euro, nach Bestehen der Physikum-Prüfung 900 Euro monatlich. Das Stipendium des Kreises ist dabei auf sechs Jahre begrenzt.