Zahlreiche Verstöße bei Montabaur

news image

Reisebus auf A3 stillgelegt

Am Mittwochabend ist erneut ein Reisebus bei Montabaur auf der A3 stillgelegt worden. Zunächst wurde festgestellt, dass der Wagen in Osteuropa zugelassen war, obwohl der regelmäßige Standort in Deutschland ist, so die Polizei. Daher hätte der Bus in Deutschland zugelassen, versichert und versteuert werden müssen. Zudem stellten die Kontrolleure erhebliche Mängel am Fahrzeug fest: So waren die Außenspiegel und acht Sitzgurte defekt. Die Hinterachse war undicht und die Batterie nicht richtig befestigt. Der Fahrer konnte zwar einen Führerschein vorweisen, aber hatte keine Bescheinigung zum Berufskraftfahrer. Auch waren die Lenkzeiten lückenhaft. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.